Der Verband

Der Verein – Wein im DOC Carso: mehr als 2.000 Jahre Geschichte

Die Anfänge der kontrollierten Ursprungsbezeichnung Carso oder Carso – Kras, gehen auf die 80er Jahre zurück, als die entsprechenden Produktionsregeln mit dem Dekret des Präsidenten der Republik vom 17. Juli 1985 verabschiedet wurden. Dieses Regelwerk hält die Winzer zu einer beschränkten Qualitätsproduktion an.

Der Verband der Karstwinzer wird im Februar 2013 von Winzern der Provinz Triest gegründet, die seit vielen Generationen Wein auf dem Karstboden anbauen. Der Verband verfolgt die Ziele des Natur- und Landschaftsschutzes und der Landschaftspflege, da er uralte Rebsorten und uralte traditionelle Weinbaumethoden bewahrt, die sich im Laufe der Zeit in einem besonders schwierigen Umfeld wie dem Karst entwickelt haben. Außerdem vertritt, schützt und fördert der Verband die Interessen des Weinbaus und der Winzer der Provinz Triest und einiger angrenzenden Gebiete.

Der Verband und seine Mitglieder gehen dieser Tätigkeit mit großem Engagement, mit Kompetenz, voller Stolz und im Bewusstsein der eigenen außerordentlichen Identität und einer tausendjährigen Geschichte nach, die Früchte eines für den Weinbau, die Landwirtschaft und den Handel bestimmten Landes sind.


Das Weinbaugebiet

Das Weinbaugebiet, das sich für die Produktion der DOC-Weine, d. h. der Weine mit der kontrollierten Ursprungsbezeichnung Carso bzw. Carso – Kras eignet, umfasst das gesamte Verwaltungsgebiet der Gemeinden in der Provinz Triest sowie das gesamte Gebiet der Gemeinde Doberdò del Lago und einen Teil des Gebiets der Gemeinden Monfalcone, Ronchi dei Legionari, Fogliano-Redipuglia, Sagrado und Savogna d’Isonzo in der Provinz Görz.

More >

Das Gebiet

Geografisch ist das DOC-Weinbaugebiet Carso bzw. Carso – Kras durch Karsterscheinungen geprägt, d. h. durch felsige, karge Flächen mit einem Oberflächenrelief, das durch Felsaufschlüsse und zum Teil tiefe Bodensenken gekennzeichnet ist. All dies stellt eine alles andere als unbedeutende Einschränkung für die landwirtschaftliche Nutzung des Gebiets dar. Zudem ist der Karst hydrographisch durch Höhlen und Grotten geprägt, die dazu beitragen, dass das gesamte Niederschlagswasser in kurzer Zeit abfließt.

Meht >

Das Klima

Der Karst liegt am Übergang zwischen dem mediterranen und dem voralpinen kontinentalen Klima. Auf dem Karsthochplateau liegen die Jahresdurchschnittstemperaturen bei 12,5°C mit etwas niedrigeren Werten am nördlichen Rand und im Tal (Vallone) in Richtung Görz, während am Küstenstreifen ein milderes Klima herrscht.

Mehr >




Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fonire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o clicchi su "Accetta" permetti al loro utilizzo.

Chiudi